• brother
  • canon
  • epson
  • hp
  • jettec
  • kmp
  • lexmark
  • samsung
  • xerox

Drucker wählen

Kompatible und originale Tinten.
Grosses Sortiment!
  • Geprüfter Online-Shop durch Trusted Shops
  • Geld-zurück-Garantie durch Trusted Shops
  • Kostenlose Lieferung* mit DHLab 69,95 € Warenwert
  • Kauf auf Rechnung oder per PayPal Sie bezahlen erst nach Erhalt der Ware
  • Bis 16 Uhr bestellt - heute noch versendet Mo. - Fr. - bei sofort lieferbaren Produkten
Wie ein Kopierer funktioniert

Kopiergeräte arbeiten nach dem Prinzip der Elektrofotografie (auch Xerografie genannt). Als Erfinder gilt der amerikanische Physiker und Patentanwalt Chester F. Carlson, der das Verfahren Ende 1937 zum Patent anmeldete. Die Firma Haloid, die sich 1961 in Xerox umbenannte, wurde mithilfe dieses Patents weltberühmt. Noch heute wird ein Kopierer in englischsprachigen Ländern als "Xerox machine" bezeichnet.

Eine Trommel als zentrales Element

Elementares Bestandteil der Elektrofotografie ist eine Trommel mit lichtempfindlicher Beschichtung. Diese Beschichtung kann durch Lichteinfall elektrisch leitend gemacht werden. Dies nutzt man aus, um die Trommel durch einen Belichtungsvorgang selektiv aufzuladen. Wird nun Tonerpulver in die Nähe der Trommel gebracht, sorgt die elektrostatische Anziehung dafür, dass sich an den geladenen Stellen winzige Tonerpartikel anlagern.

Von der Trommel aufs Papier

Da die mit Toner geladene Trommel viel zu wertvoll ist, um damit direkt zu "drucken" benötigen wir noch einen kleinen Trick, um den Toner aufs Papier oder die Folie zu bekommen. Auch hier wird wieder die elektrostatische Anziehung genutzt. Eine zweite Ladungsquelle (das kann ein Band oder eine weitere Trommel sein) wird im richtigen Moment mit einer höheren Ladung als die Bildtrommel aufgeladen. Dieser Zeitpunkt ist gekommen, wenn sich das Papier oder die Folie zwischen Bildtrommel und Ladungsquelle hindurchbewegt. Aufgrund der höheren Anziehungskraft versuchen die Tonerpartikel von der Trommel zur Ladungsquelle zu gelangen. Da sie die nicht erreichen können, landen sie auf dem zu bedruckenden Medium.

Und ab in den Backofen

Noch ist das "Bild" alles andere als haltbar. Schon der kleinste Lufthauch könnte die winzigen Tonerpartikelchen in alle Winde zerstreuen. Um das zu verhindern, wird das Papier oder die Folie kurzzeitig auf bis zu 190 Grad Celsius erhitzt. Diese Aufgabe erledigen meist spezielle Heizrollen, die auch gleich noch für den richtigen Druck sorgen. Aufgrund der hohen Temperatur verflüssigt sich der Toner und wird vom Medium dauerhaft aufgenommen.

Analog oder digital?

Im Wesentlichen unterscheiden sich analoge und digitale Kopierer lediglich dadurch, wie sie das von der Vorlage reflektierte Licht auf die Trommel übertragen. Analoge Geräte verwenden ein Objektiv und Spiegel, um die Trommel zu belichten. Digitale Geräte nehmen das Licht zunächst (ähnlich wie ein Scanner) durch einen Zeilensensor auf und übertragen die digitalen Bildinformationen mittels eines Lasers auf die Trommel.

Foto: Fotolia.de

Kontakt

Druckertinte.de GmbH
Dorfstr. 21
22955 Hoisdorf
Geschäftsführer Ingo Tietgens
Handelsregisternr.: HRB 4919
zuständiges Amtsgericht: Lübeck
USt-Identifikationsnr.: DE 237370080

Tel.: 04107-374299
Fax: 04107-374298
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Versand

*Versandkosten
Kostenlose Lieferung innerhalb Deutschlands ab 69,95 € Bestellwert!
Unter 69,95 € Bestellwert 3,99 € Versandkosten.

Rechtliches

Alle Preise in diesem Shop sind inklusive 19% Mehrwertsteuer.

® Alle Markennamen, Warenzeichen und eingetragenen Warenzeichen sind Eigentum Ihrer rechtmäßigen Eigentümer und dienen hier nur der Beschreibung.

Unsere AGBs
Widerrufsbelehrung und Muster-Widerrufsformular für Verbraucher
Datenschutzerklärung


Geprüfter Online-Shop.
Sicher einkaufen.
Geld-zurück-Garantie.

Bezahlen mit PayPal

Back to Top