• brother
  • canon
  • epson
  • hp
  • jettec
  • kmp
  • lexmark
  • samsung
  • xerox

Drucker wählen

Kompatible und originale Tinten.
Grosses Sortiment!
  • Geprüfter Online-Shop durch Trusted Shops
  • Geld-zurück-Garantie durch Trusted Shops
  • Kostenlose Lieferung* mit DHLab 69,95 € Warenwert
  • Kauf auf Rechnung oder per PayPal Sie bezahlen erst nach Erhalt der Ware
  • Bis 16 Uhr bestellt - heute noch versendet Mo. - Fr. - bei sofort lieferbaren Produkten
Die Geschichte des Tintenstrahldruckers

In der Geschichte der Tintendrucker muss unterschieden werden zwischen den "echten" Tintenstahldruckern (Continuous Ink Jet), die ausschließlich in der Industrie Verwendung finden, und den weitverbreiteten Drop On Demand Druckern, wie wir sie von zu Hause kennen. Da sich beide Systeme in ihrer Technologie grundsätzlich unterscheiden, wollen wir uns hier auf die "unechten" Tintenstrahldrucker konzentrieren.

Drucken ohne Tintenstrahl

Da die mit konstantem, unter Hochdruck stehenden Tintenstrahl arbeitenden Systeme für den Massenmarkt völlig ungeeignet sind, begannen in den 1970er Jahren verschiedene Firmen mit der Entwicklung einer kleineren und preiswerteren Drucktechnologie. Den Massenmarkt, wie wir ihn heute kennen, hatte man dabei natürlich noch nicht im Auge (dazu musste IBM ja erst noch den Personal Computer erfinden). Aber eine geräuscharme Alternative zu den verbreiteten Nadeldruckern, die in den Büros und Firmen ihre lautstarke Arbeit verrichteten, bot Marktchancen genug, um diese Entwicklung zu rechtfertigen.

Zwei unterschiedliche Technologien

Da bei den Drop On Demand Druckern zwei unterschiedliche Technologien zum Einsatz kommen, gibt es strenggenommen auch zwei Drucker, die für sich in Anspruch nehmen können, Erster gewesen zu sein. Die älteste Technik ist die Piezotechnik, bei der durch Verformung des Druckkanals eine Druckwelle erzeugt wird, mit deren Hilfe ein Tintentropfen auf das Papier gespritzt wird. Etwas später entwickelt wurde die Bubble Jet Technologie, bei der eine durch Hitze erzeugte Gasblase diese Aufgabe übernimmt.

Der Siemens PT80i

1977 auf den Markt gebracht, ist der Siemens Printer Terminal 80 Inkjet der erste, kommerzielle Tintendrucker mit Piezotechnik. Mit 12 Düsen und einer aufwendigen Technik, bei der piezoelektrische Röhren in Harz eingegossen sind, hatte der Drucker eine Auflösung von 96 dpi und druckte 270 Zeichen in der Sekunde. Laut Computerwoche von April 1980 lag der Anschaffungspreis bei 9.600 DM.

Der HP ThinkJet

Für die Bubble Jet Technik reichten Canon und HP zwar praktisch zeitgleich 1979 ihre Patente ein, dennoch war HP mit dem 1984 auf den Markt gebrachten ThinkJet ein klein wenig schneller. Der ThinkJet brachte es auf 150 Zeichen in der Sekunde und konnte wahlweise mit 96 x 96 oder 192 x 96 dots/inch drucken. Der Verkaufspreis lag bei 500 US$, was beim damaligen Wechselkurs etwa 1.500 DM entsprach.

Foto: Fotolia.de

Kontakt

Druckertinte.de GmbH
Dorfstr. 21
22955 Hoisdorf
Geschäftsführer Ingo Tietgens
Handelsregisternr.: HRB 4919
zuständiges Amtsgericht: Lübeck
USt-Identifikationsnr.: DE 237370080

Tel.: 04107-374299
Fax: 04107-374298
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Versand

*Versandkosten
Kostenlose Lieferung innerhalb Deutschlands ab 69,95 € Bestellwert!
Unter 69,95 € Bestellwert 3,99 € Versandkosten.

Rechtliches

Alle Preise in diesem Shop sind inklusive 19% Mehrwertsteuer.

® Alle Markennamen, Warenzeichen und eingetragenen Warenzeichen sind Eigentum Ihrer rechtmäßigen Eigentümer und dienen hier nur der Beschreibung.

Unsere AGBs
Widerrufsbelehrung und Muster-Widerrufsformular für Verbraucher
Datenschutzerklärung


Geprüfter Online-Shop.
Sicher einkaufen.
Geld-zurück-Garantie.

Bezahlen mit PayPal

Back to Top